14. Januar 2014

Liebes Europa, Boarding completed – Die Berufsschule für Tourismus begann erfolgreich mit MobiPro-EU

An der BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH ist manches anders. Ungewöhnlich ist auch der Ausbildungsbeginn an der BFT (nicht wie üblich im August oder September eines Jahres). Am 06.01.2014 starteten 22 reiselustige Azubis nicht nur in das neue Jahr, sondern in ihre duale Berufsausbildung zum Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit bzw. zum Tourismuskaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisen. Das Außergewöhnliche an den jungen Leuten dieses Jahrgangs ist, wie viel sie bereits von der Welt gesehen haben: Australien und Neuseeland lagen als Work & Travel Ziele ganz weit vorn, einige der neuen Berufsschüler haben bereits längere Zeit in den USA, in Moskau, in Hongkong oder in Neu-Delhi gelebt.

Andere sind wiederum extra für die Ausbildung aus Polen, Estland und Frankreich nach Berlin gekommen. So nutzen zum Beispiel zwei der jungen Leute das neue Förderprogramm MobiPro-EU, welches Jugendlichen aus EU-Mitgliedsländern ermöglicht, mit finanzieller Unterstützung eine duale Ausbildung in Deutschland zu absolvieren. Jabub aus Polen beginnt eine Ausbildung zum Tourismuskaufmann und Julie aus Frankreich wird Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei einer Berliner Incoming-Agentur. Mehr dazu finden Sie unter MobiPro-EU.

Auch Gabriela Klammt, Ausbildungskoordinatorin für den zukünftigen Hotelkaufmann/frau wünscht sich Azubis, welche das MobiPro-EU-Programm durchlaufen. Frau Klammt: „Meine Erfahrung zeigt, dass die Arbeitgeber großes Interesse an Bewerberinnen und Bewerbern aus dem Baltikum haben. Auch spanische Azubis mit deutschen Sprachkenntnissen sind außerordentlich beliebt und unsere Berliner Azubis profitieren von dem Mut, der Freundlichkeit und dem Durchhaltevermögen dieser Jugendlichen, die in einem für Sie fremden Land eine Ausbildung absolvieren."

Ein lebendiges Schulklima und das Achten der Bedürfnisse jedes einzelnen Azubis sind die Basis des Umgangs an der BFT. Grundverschiedene kulturelle Hintergründe, Muttersprachen - einfach Andersartigkeit, werden nicht als störend empfunden, sondern als Geschenk - Zielgebietskenntnisse aus allererster Hand. Zumal alle Dozenten an der BFT selbst reisebegeistert sind und besonders das interkulturelle Detailwissen der Azubis schätzen. Denn die Details sind der Schatz einer jeden Reise.

Diese Qualität, unter Beachtung der Feinheiten, will die BFT unter allen Umständen weiterhin festigen. So bestanden seit 15 Jahren alle Azubis ihre IHK-Prüfungen. So werden Servicekaufleute im Luftverkehr, die im Dezember ihre schriftlichen Abschlussprüfungen hatten, derzeit intensiv auf die kommende mündliche Prüfung vorbereitet. „Alle 21 Azubis werden diese Prüfung bestehen", so Andreas Kohl, Fachbereichsleiter Luftverkehr.


Die BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH zählt in Deutschland zu den wichtigen Bildungsträgern im Luft- und Reiseverkehr. Sie ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule und bietet sowohl die duale als auch schulische Berufsausbildung speziell im Tourismus an. Als privater Bildungsträger bietet sie als besonderen Service die Vermittlung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen für alle Teilnehmer während und nach der Ausbildung.

BFT_Logo_claim_small

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH

Telefon: +49 30 / 236 290 24
Telefax: +49 30 / 214 733 68
E-Mail: info@bft.berlin

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

schaefer

Katrin Schäfer

schaefer

Katrin Schäfer

Wir sind für Dich da! Beratung & Bewerbungen sind jederzeit möglich.
Ausbildungen werden aktuell als Onlineunterricht durchgeführt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden