Vortrag zum Kinderschutz im Tourismus

Hochinteressanter und sehr emotionaler Vortrag zum Kinderschutz im Tourismus für unsere Auszubildenden Touristikassistenten:

Unter Leitung von Dozentin Heike Hodl informierten Round Table Human Rights, Kriminalpolizei München und unsere ehemalige Auszubildende Isabella, die jetzt bei ECPAT, der Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung, tätig ist, unsere Klasse TAS 18 über das Thema. Aktive Mitarbeit war gefragt!

Sarah hat ihre Eindrücke des Tages in sehr persönliche Worte gefasst:

"ECPAT sind für die meisten nur fünf Buchstaben, die kaum jemand kennt. Bedeutet Kindern jedoch „die Welt“, wenn sie gerettet werden.

Die Menschen, die ECPAT durch eine Schulung kennenlernen, gehen meistens mit einem bedrückenden Gefühl nach Hause. Ich persönlich stimme dem zu, jedoch habe ich auch sehr viel Neues gelernt. Durch diese Schulungen werden wir aufgeklärt und Aufklärungsarbeit ist mit einer der wichtigsten Schritte, um Kinder vor sexueller Ausbeutung Allgemein und auch im Tourismus zu schützen.

Mir zerbricht es das Herz zu wissen, dass so viele Kinder unter sexueller Ausbeutung generell und auch im Tourismus leiden. Das Menschenhandel betrieben wird. Und Kinder quasi ins Waisenhaus entführt werden, obwohl sie nicht einmal Waisen sind. Deswegen ist es umso wichtiger zu wissen, wie man handelt und hilft. ECPAT hat uns dazu einiges Nahe gebracht und in Zukunft wissen weitere 12 Menschen, wie sie zu Handeln haben. Jedoch wollen wir beziehungsweise ECPAT nicht nur 12 Menschen erreichen, sondern die ganze Welt. Dies tun sie tatsächlich schon relativ gut, indem sie in mehr als 104 Ländern aktiv sind.

Damit diese Aktivität jedoch auch wirkt, ist es umso wichtiger, dass wir unsere Augen öffnen und akzeptieren, dass die Welt nicht aus Einhörnern und Regenbögen besteht und alles so wunderbar perfekt läuft. Im Gegenteil, wir sollten der Realität ins Auge sehen. Wir sind jedoch auch die Menschen, die die Realität ändern können. Die ersten Schritte sind schon getan und jeder weitere Mensch, der von ECPAT erfährt, kann die Welt zu einem schöneren Ort werden lassen.

Lasst uns alle gemeinsam den Roten Faden in die Hand nehmen und dran ziehen!

Because kids are not for sale!"

Sarah, TAS 18

BFT_Logo_claim_small

BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH

Beratungshotline: +49 30 / 236 290 25
Telefon: +49 30 / 236 290 24
E-Mail: info@berufsschule-tourismus.de

Kleiststraße 23-26, 10787 D-Berlin

hornig

Sabine Hornig

hornig

Sabine Hornig

Wir sind für Dich da! Beratung & Bewerbungen sind jederzeit möglich.
Ausbildungen werden aktuell als Onlineunterricht durchgeführt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden